Informationen über La Palma

La Palma - die jüngste Vulkaninsel der Kanaren

La Palma Information GeologieDie Kanaren sind in mehreren Phasen von Ausbrüchen von submariner Vulkane entstanden, wobei La Palma mit einem Alter von rund 2 Mio. Jahren eine der jüngsten Inseln des Kanarischen Archipels ist. Basaltische Lava prägt die Landschaft.Den nördlichsten und größte Krater bildet die spektakuläre Caldera de Taburiente. Mit einem etwa acht Kilometer langen Durchmesser und einer Tiefe von mehr als 1500 Metern stellt er einen der größten Erosionskessel der Welt dar. Die Caldera de Taburiente ist einer der vier Nationalparks der Kanarischen Inseln und bietet ein beeindruckendes, wanderbares und schützenswertes Naturschauspiel.

Vulkanausbruch auf La PalmaAls vorläufig letzte vulkanische Tätigkeit auf La Palma brach im Oktober 1971 im Süden der Insel der Vulkan "Teneguia" aus. In einem Zeitraum von drei Wochen ergoss sich die Lava in den Atlantik und erstarrte zu neuem Land. Der Teneguia ist der letzte Berg aus  einer historisch dokumentierten Liste mit sieben mehr oder weniger starken Vulkanausbrüchen zwischen dem 15. und dem 20. Jahrhundert.

wandern vulkanroute 4-0In der Nähe des Teneguia direkt am Vulkan San Antonio befindet sich das gleichnamige "Centro Visitante", ein Besucherzentrum, das viele Informationen in Form von Bildern, Texten und Videos über den Vulkanismus auf La Palma bereitstellt. Von hier aus kann man zu Fuß um den Krater des Vulkans San Antonio wandern.

Kanaren KarteAllgemeine Geografische Daten

Mit 728 km2 zählt La Palma vor Hierro und La Gomera zur drittkleinsten der Kanarischen Inseln. Länge: 47 km, Breite 29 km. Geografische Lage: auf 28°40' nördlicher Breite und 17°52' Westlänge im Atlantischen Ozean, ca. 60 km westlich der kanarischen Hauptinsel Teneriffa.

Klimatischer Unterschied zwischen Ost und West

Passatwolken über den Kanarischen InselnLa Palma ist durch einen von Norden in den Süden verlaufenden Kamm aus Vulkankegeln in zwei klimatisch unterschiedliche Hälften geteilt. Der Bergrücken erwächst in eine Höhe um die 2000m und hält hier die von Osten heranziehenden Passatwolken auf, die in den Bergen bzw. im Osten abregnen, wodurch es auf der Westseite kaum zu Niederschlägen kommt... >weitere und detaillierte >Informationen über Wetter und Klima auf La Palma

Die sonnige Westseite La Palmas

Blick auf Tazacorte: der Hafen und das DorfHauptorte auf der Westseite sind u.a. Los Llanos, die "zweite Hauptstadt", Puntagorda, El Paso, Puerto Naos und Tazacorte. Tazacorte mit dem "Dorf" im Inselinneren und dem Hafen direkt am Ausläufer der Caldera ist die kleinste der 14 Insel-Gemeinden - mit den meisten Sonnenstunden und der höchsten Bananenproduktion der Kanaren. Das charmante Städtchen Villa de Tazacorte mit dem bunten Rathaus, mit Museen und typischen Bars bietet einen bezaubernden Altstadtkern mit charakteristischer kanarischer Architektur, die Kirche des Inselheiligen San Miguel, malerische Plazas, enge Gassen und einer Flaniermeile mit herrlicher Aussicht. Einige Kilometer unterhalb des Ortes, ebenfalls im Westen, liegt der Badeort Puerto de Tazacorte mit dem Yacht- und Fischereihafen und einem wunderschönen langen Sandstrand, der Einheimische und Gäste zum ausgiebigen Schwimmen einlädt. Touristen flanieren hier auch gerne die Strandpromenade entlang oder halten sich im Bereich der kleinen Plaza Castilla mit den Geschäften, Bars und Restaurants auf, in denen man sich den fangfrischen Fisch und kanarische Spezialitäten schmecken lässt.

Weitere Informationen...

playa-nueva la-palma 30...über die Badeinsel und Wanderinsel San Miguel de La Palma in den Bereichen Klima, Natur, Kunst, Kultur, diverser Freizeitgestaltung sowie Infos über Sehenswürdigkeiten, Feste und Feiertage, Museen, Sportmöglichkeiten sowie Tipps für den Alltag - Öffnungszeiten, Ärzte, Ämter, etc. finden Sie in der linken Seiten-Navigation unter dem Punkt > La Palma Info !

... oder in der Übersicht über

> Feste: Hl. Drei Könige, Mandelblütenfest, Karneval, Ostern, Fronleichnam, Landwirtschaftsmesse San Antonio, Bajada de la Virgen, Fest der Seeschlacht, Teufelsfest, Los Caballos Fufos
> Naturerlebnis La Palma: Mandelblüte, Vulkan-Infocenter, Vogelparadies, Drachenbäume, Picknickplätze, Tierwelt der Kanaren
> Museen: das Seiden-Museum mit Werkstatt in El Paso, das Gofio Museum über "Gofio", eine kulinarische Spezialität von La Palma in Los Sauces, Wein-Museum in Las Manchas, Bananen-Museum in Villa de Tazacorte, das Schiffsmuseum "Naval" in dem originalgetreue nachgebauten Schiff "Santa Maria" von Christoph Kolumbus, das Archäologisches Museum in Los Llanos, das Völkerkunde-Museum im kleinen Ort Villa de Garafia im Norden der Insel, das Insel-Museum in Santa Cruz de La Palma, das Fronleichnamsmuseum in der "Casa Roja" in Mazo
> Weitere Sehenswürdigkeiten: Kirche der Virgen de las Nieves, Casa Sotomayor, Casa Massieu, Casa Lujan, Finca Tabaquera, Höhle der Guanchen, Parque Belmaco, Saline Teneguia, Mosaik-Fabrik, Plaza La Glorieta
> Freizeitaktivitäten: Reiten, Paragliding, Tauchen, Bootsausflüge, Mountainbiken, Motorrad- oder Wander-Touren, Segeln